DeutschEnglisch

Partner Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Presse

Im Pressebereich finden Sie Neuigkeiten zu unseren Produkten und Dienstleistungen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, unser Firmenprofil herunterzuladen und sich über aktuelle Events/Ausstellungen zu informieren.

Wie Autofahrer von einem Ausbau der E-Mobilität profitieren

08.11.2016: Deutschland fördert im Rahmen der Energiewende den Ausbau erneuerbarer Energien. Im Jahr 2035 sollen bereits 60 Prozent unseres Stroms aus Sonne, Wind- und Wasserkraft sowie anderen regenerativen Energiequellen gewonnen werden. Auch die Art der Fortbewegung muss sich in Zukunft ändern. Die Elektromobilität nimmt dabei eine wichtige Rolle ein. Bisher sind jedoch erst wenige Elektroautos auf deutschen Straßen unterwegs. Das liegt nicht nur am noch relativ hohen Kaufpreis, sondern vor allem an der schlecht ausgebauten Ladeinfrastruktur. Das münsterländische Unternehmen Keitlinghaus Umweltservice möchte das ändern und hat die bundesweite Kampagne EE-Mobil zur Stärkung der E-Mobilität ins Leben gerufen. [...mehr]

Durch Förderung der Elektromobilität den Klimaschutz vorantreiben.

03.11.2016: Im Rahmen der Energiewende will Deutschland seine Energieversorgung innerhalb der nächsten Jahrzehnte komplett umgestalten und so zu einer der umweltschonendsten Volkswirtschaften werden. Auch die Art der Fortbewegung soll und muss sich ändern. Die Bundesregierung fördert deshalb den Ausbau der Elektromobilität. Bis 2020 sollen mindestens eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen fahren. Wegen der noch hohen Kaufpreise und einer schlecht ausgebauten Ladeinfrastruktur ist dieses Ziel jedoch noch in weiter Ferne. Auch deswegen wurde eine bundesweite Kampagne zur Stärkung der E-Mobilität gestartet und eine Prämie von 4.000 Euro für den Kauf eines Elektroautos ausgesetzt. [...mehr]

Energie aus der Ladestation - Elektroauto wird erst mit grünem Strom umweltfreundlich.

28.10.2016  Der US-amerikanische Hersteller Tesla hat gezeigt, dass der Bau von Elektroautos in Serienproduktion möglich ist und diese sich durchaus im Alltagsverkehr bewähren. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Fahrzeuge mit Elektroantrieb. Für viele Besitzer von Elektroautos spielt der Umweltgedanke eine übergeordnete Rolle. Damit E-Autos allerdings auch wirklich umweltfreundlich sind, sollte der Strom aus erneuerbaren Energiequellen stammen. Denn wenn Strom aus Kohle- oder Gaskraftwerken geladen wird, kann der erhoffte Einspareffekt an CO2 mitunter ausbleiben. Immerhin 200.000 größere Solaranlagen sowie 34.000 Windkraft- und Biomasseanlagen in Deutschland bieten sich an, um als Ladestation für ein Elektroauto zu dienen. [...mehr]

Elektroautos brauchen Stromtankstellen - doch wie finden man sie?

15.10.2016:  Für die Großstadt attraktiv, auf dem Land eher unpraktisch: Elektroautos haben zwar viele Vorteile, sie fahren allerdings nur, wenn sie an den passenden Stromtankstellen aufgeladen werden können. Im Vergleich zu den knapp 14.000 herkömmlichen Tankstellen ist die Anzahl der E-Stromtankstellen gering: Die knapp 2.700 existierenden Stromtankstellen sind hauptsächlich in Ballungsgebieten zu finden. Die Wenigsten von ihnen stellen Strom aus erneuerbaren Energien bereit. Eine neue App findet jetzt nicht nur die passende Stromtankstelle, sondern zeigt auch an, ob der Strom wirklich grün ist und erledigt gleichzeitig auch noch die kompletten Abrechnungsmodalitäten. [...mehr]

Kooperation mit Next Kraftwerke

Pressemitteilung, 21. Oktober 2010,
Keitlinghaus Umweltservice und Next Kraftwerke GmbH bündeln im Rahmen einer Kooperation ihre Aktivitäten auf dem deutschen Strommarkt. Der Anspruch an dessen Flexibilität ist durch den rasanten Zubau erneuerbarer Energien in den letzten Jahren stark gestiegen.
Biogasanlagen sind aufgrund ihrer Fähigkeit zur Energiespeicherung als einzige in der Lage, unabhängig von Sonne oder Wind, Strom zu erzeugen. Diese Eigenschaft soll zukünftig gewinnbringend genutzt werden. Hierzu werden dezentrale Energieerzeugungs- bzw. Biogasanlagen >500kWel. zu einem virtuellen Regelkraftwerk vernetzt („gepoolt“) und und können dadurch am Strommarkt gebündelt Regelenergie anbieten.
Next Kraftwerke GmbH
übernimmt den Stromhandel und das Einsatzmanagement - die technische Anbindung und Vernetzung erfolgt durch Keitlinghaus Umweltservice.
[Pressemitteilung lesen]

Nach oben

ZEUS - Zentrale Erfassung Und Steuerung

Pressemitteilung, 20. Oktober 2009,
Mit der Entwicklung von ZEUS („Zentrale Erfassung Und Steuerung“) stellt Keitlinghaus Umweltservice zur Agritechnica 2009 erstmals eine zentrale Leittechnik zur kontinuierlichen  Überwachung von Biogasanlagen vor. Als umfassende Komplettlösung bietet ZEUS einen schnellen und unkomplizierten Überblick über alle relevanten betrieblichen Vorgänge. Hierzu werden die bereits etablierten Softwareprodukte aus dem Hause Keitlinghaus zu einem Gesamtpaket zusammen gefasst. ZEUS bündelt Messdaten aus den wesentlichen Einheiten der Anlage wie z.B. BHKW und Fermenter sowie Angaben zu Stoffströmen, biologische Parameter und Buchhaltungskennzahlen in einer übergreifenden Datenbank und wertet diese aus. Störungen und Abweichungen vom normalen Betriebsablauf können über ein automatisches Alarmsystem bereits frühzeitig erkannt und behoben werden.Alle Mitarbeiter arbeiten auf einem serverbasierten Datenbanksystem. Die Anbindung erfolgt, je nach Voraussetzung, wahlweise über Analog-, ISDN-, DLS- oder Mobilfunkverbindungen. Auf die Erfassungs- und Auswertungsmodule kann via Internet Orts unabhängig zugegriffen werden, so dass maximale Flexibilität im Anlagenmanagement möglich ist. [Pressemitteilung lesen]

Nach oben

SUSI – Sammeln und Speichern von Informationen

Pressemitteilung vom 20.10.2009
Der Datalogger SUSI dient als übergreifendes Modul der automatischen Dokumentation aller Betriebsvorgänge und sorgt so für mehr Sicherheit und Transparenz im Management von Biogasanlagen. Der Deutsche Landwirtschaftsverlag (dlv) wählte SUSI zur Produktneuheit des Jahres 2007 in der Kategorie “Software”. Seitdem wird das System kontinuierlich weiter entwickelt. [Pressemitteilung lesen]

Nach oben

gaerware professional -Das Betriebstagebuch für professionelle Biogasanlagen

Pressemitteilung, 15. Oktober 2009"
gaerware professional“ hat sich als professionelles Betriebstagebuch für das erfolgreiche Management von Biogasanlagen in der Praxis bewährt. Als Einsatzstofftagebuch für Biogasanlagen ist gaerware für Betriebsleiter die ideale Software, um Verwaltungsaufgaben effizient ausführen zu können. Von der Mengenerfassung über die Fahrzeugwaage inklusive Abrechnung, über die Prozessoptimierung bis hin zur Kostenkontrolle findet der Betriebsleiter alles vor, was ihm die täglichen Arbeiten erleichtert. Dabei integriert sich die Software perfekt in vorhandene Office-Umgebungen. „gaerware“ ist ein modular aufgebautes Rundum-Paket, das entsprechend den Praxiserfordernissen ständig weiter entwickelt wird. [Pressemitteilung lesen]

Nach oben

Dosier-Assistent

Pressemitteilung vom 11.10.2007
Der Dosier- Assistent ermöglicht dem Laderfahrer, die einzelnen Komponenten der geplanten Mischung genau in der vorgesehenen Menge in den Direkteintrag zu füllen. Und das ohne Fachkenntnisse oder nähere Anweisungen. [Pressemitteilung lesen]

Nach oben

SUSI wird Produktneuheit des Jahres 2007

SUSI erhält den Innovationspreis des Jahres 2007 vom Deutschen Landwirtschaftsverlag (DLV)
Der Wettbewerb "Neuheiten des Jahres" unter Leitung des Deutschen Landwirtschaftsverlages (DLV) wird seit 1997 regelmäßig auf der EuroTier unter den Messeneuheiten veranstaltet.
Im Jahr 2006 wurden Neuheiten von 1.485 Ausstellern aus 39 Ländern von der Jury in Augenschein genommen. Die Fachjury, bestehend aus den Chefredakteuren und technischen Fachjournalisten der landwirtschaftlichen Fachzeitschriften des Deutschen Landwirtschaftsverlages, prämierten SUSI in der Kategorie "Software" als Produktneuheit des Jahres 2007 [mehr...] [noch mehr...]

Nach oben